Kreisevergleich am 8. Oktober in Kiel

Auf Grund ihrer guten Leistungen wurden vier THW-Athleten vom KLV Kiel für den Kreisevergleichs-Wettkampf zwischen den Kreisen Rendsburg-Eckernförde, Plön und Kiel nominiert. Die Nominierung war mal wieder sehr kurzfristig, zwei Athleten des THW waren leider verhindert, Fynn und Bennet konnten dagegen teilnehmen und zum Saisonende noch einmal Bestleistungen erzielen.

Zur Mannschaft der U14-Schüler gehörte Fynn, der im Sprint, der Staffel und im Kugelstoßen eingesetzt wurde und mit der Mannschaft den 2. Platz belegte. Im Kugelstoßen erzielte er mit 9,51m ein Weite, mit der er zur Zeit die Landesbestenliste in seiner Altersklasse anführt.

Bennet gehörte zur U16-Mannschaft und war dort gleich viermal am Start. Im Sprint und Weitsprung erzielte er persönliche Bestleistungen und lieferte wichtige Punkte für die Mannschaft. Mangels Athleten musste Bennet auch im Speerwurf ran, der nicht zu seiner Paradedisziplin gehört, aber er schlug sich wacker und es gab keinen Strafpunkt in der Disziplin. Die gab es leider in der Staffel und im Hürdenlauf, da die Staffel disqualifiziert wurde und der KLV Kiel keinen Hürdenläufer am Start hatte.

Der KLV-Kiel belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung, was ein schöner Erfolg ist.

Alle Ergebnisse