Saisonbericht der Sprintgruppe von 2016

Die Hallensaison 2016 begann gleich mit einem Paukenschlag, denn Charlotte Bomert pulverisierte ihre Bestleistung über 60 m Hürden mit 8,88 sec und wurde Landesmeisterin. Anna Korf wurde leider wegen eines Fehlstarts disqualifiziert. Ole Hamann konnte aus Studiengründen nur über 60 m ins Geschehen eingreifen und lief „aus dem Training heraus“ 7,39 sec. Zwei Wochen später gab es bei den Norddeutschen Meisterschaften die nächsten Erfolge. In einem sehr guten Teilnehmerfeld wurde Charlotte in 8,89 sec Vizemeisterin und Anna kam auf Platz 4 in 9,08 sec. Leider wurde die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften knapp verfehlt.

Anna und Charlotte

Unser Senior Stefan Loth zeigte seine Klasse im 60 m Sprint. Nach den Landesmeistertiteln über 60 m und 200 m holte er sich bei den Deutschen Senioren Meisterschaften in Erfurt die Bronzemedaille in 7,51 sec.

Der Formaufbau in der Sommersaison begann mit einigen Vorbereitungswettkämpfen, die zum Teil unter sehr widrigen Witterungsbedingungen stattfanden, insofern war der erste Höhepunkt die Deutsche Hochschulmeisterschaft. Die beiden Studentinnen Anna Korf und Charlotte Bomert vertraten die Uni Kiel in Paderborn über 100 m Hürden hervorragend. Anna überzeugte in 14,25 sec als Vierte und Charlotte lief direkt dahinter auf Platz 5 in 14,47 sec. Während Anna ihre gute Form stabilisieren konnte und sich im Anschluss den Landesmeistertitel in 14,29 sec souverän sicherte, musste Charlotte mit einer Verletzung passen. Bei den Norddeutschen Meisterschaften gab es dann die Plätze 5 für Anna und 6 für Charlotte. Der Saisonhöhepunkt waren dann die DM U23 in Wattenscheid bei der Charlotte ihre Bestleistung auf 14,34 steigern konnte.

Stefan Loth holte sich wieder den Sprint Landesmeistertitel über 100 m der Senioren.

Nach einer gelungenen Saison 2016 blicken wir sehr optimistisch auf die neue Saison 2017.